mySportplatz

aktuell

Stand: 25.04.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

wie den Medien zu entnehmen ist, greift bei Kommunen, deren Sieben-Tage- Inzidenz an drei unmittelbar vor dem 23. April 2021 liegenden Tagen über den Schwellenwert von 100 lag, ab dem 24. April 2021 die sogenannte „bundeseinheitliche Notbremse“. Zu diesen Kommunen zählt leider auch die Stadt Herne.
Für den „Sport in Herne“ ergeben sich daher folgende Änderungen:

Laut § 28b Abs. 1 Nr. 6 des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 ist die Ausübung von Sport nur zulässig in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten (z. B. Tennis, Laufen), die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands ausgeübt werden.

Des Weiteren ist die kontaktlose Ausübung des Sports für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres im Freien in Gruppen bis zu höchstens fünf Kindern und einer Anleitungsperson zulässig. Die bisherige Regelung gemäß Coronaschutzverordnung des Landes, dass max. 10 Kinder bis einschließlich 14 Jahren und 2 Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen Kontaktsport im Freien auf Sportanlagen durchführen dürfen, ist somit ab morgen bis auf Weiteres nicht mehr gültig.

Wir bitten daher alle Vereine, die bisher einen durch den Fachbereich Sport der Stadt Herne genehmigten Übungsbetrieb für Kinder bis einschließlich 14 Jahren durchführen, die neuen Bestimmungen ab dem 24.04.2021 umzusetzen. Die neuen Bestimmungen (z. B. kontaktloser Sport, Gruppengröße max. 5 Kinder) sind in den Hygienekonzepten einzuarbeiten. Anschließend sind diese dann beim Fachbereich Sport der Stadt Herne zur Kenntnisnahme per E-Mail unter sportamt@herne.de einzureichen.

1.) Die nach § 28 Abs. 1 Nr. 6 Infektionsschutzgesetz zugelassene kontaktlose Sportausübung im Freien auf Sportanlagen von maximal 5 Kindern im Alter von einschließlich 14 Jahren kann/können von ein oder zwei Ausbildungs- bzw. Aufsichtspersonen angeleitet werden.

2.) Darüber hinaus besagt der § 28 Abs. 1 Nr 6 Infektionsschutzgesetz, dass die Anleitungspersonen auf Anforderung der nach Landesrecht zuständigen Behörde (hier: die Stadt Herne) ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung mittels eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen müssen.

Hierzu möchte ich mitteilen, dass der Krisenstab der Stadt Herne beschlossen hat, auf diese Anforderung zu verzichten, da nicht nachvollzogen werden kann, warum nur die Aufsichtspersonen einen bestätigten aktuellen Test vorlegen sollen.

Der Krisenstab appelliert jedoch in diesem Kontext an alle Vereine, dass im Sinne der Eigenverantwortung die Aufsichtspersonen und Spieler*innen regelmäßig einen Selbsttest durchführen oder das kostenlose Angebot wahrnehmen, einen Schnelltest in einem offiziellen Testzentrum durchzuführen.

Darüber hinaus bitten wir diejenigen Vereine, die aufgrund der verschärften Bedingungen die Durchführung des Übungsbetriebes für Kinder bis einschließlich 14 Jahren zunächst einstellen, ebenfalls um kurze Rückmeldung per E-Mail (sportamt@herne.de) – vielen Dank.

Und wie immer – falls noch Fragen bestehen, steht das Team der Sportverwaltung Herne gerne unter den bekannten Kontaktdaten zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Rüdiger Döring






Bitte tragen Sie sich hier auf der Seite für den kostenlosen Newsletter ein, um aktuelle Informationen und Meldungen zu erhalten.


Karte wird geladen, bitte warten...

Hier findest du alle städtischen Sportanlagen der Stadt Herne und erhältst Informationen über deren aktuelle Bespielbarkeit. Mit dem Newsletter kannst du dir aktualisierte Infos der Sportverwaltung auch direkt ins Postfach holen.


Newsletter!


Für weitergehende Fragen steht der Fachbereich Sport der Stadt Herne gerne zur Verfügung: 02323 164276.

© 2021 mySportplatz

DatenschutzerklärungImpressum